Grafik mit unterschiedlichen Antworten, prozentual angeordnet, auf die Frage nach Themen unterm Weihnachtsbaum
Umfrage - Themen unterm Weihnachtsbaum
Tabuthemen zu Weihnachten
Redet (nicht) über Krieg und Klima!
An Heiligabend kommt die Familie zusammen. Schön! Es kann aber auch anstrengend werden, wenn der ganz heikle Gesprächsstoff ausgepackt wird. Welche Themen sparen Sie Weichnachten lieber aus? Eine chrismon-Umfrage
Tim Wegner
21.12.2023
2Min

Bald ist Weihnachten, Zeit für Familie - und Zeit zum Reden. Aber worüber? Mit der Tante, mit der man politisch schon häufiger über Kreuz lag, mag man sich vielleicht nicht über alles unterhalten...

Wir wollten mit unserer repräsentativen chrismon-Umfrage Antworten auf diese Fragen finden: "Welche Themen sparen Sie bewusst aus, wenn über Weihnachten die Familie zusammenkommt?" Ein gutes Viertel (27 Prozent) der 999 Befragten sagt: "In meiner Familie können wir über alles reden." Immerhin! Jede(r) Vierte begibt sich damit wohl ganz unbeschwert auf Weihnachtsreisen.

Interessant: Bei vielen Befragten stehen politische Themen auf dem Index. Aktuelle Kriege wie der Nahostkonflikt oder der Krieg in der Ukraine? Klimaschutz und Energiewende? Lieber nicht, sagen 30 beziehungsweise 27 Prozent. Familiengeheimnisse meidet dagegen "nur" ein Viertel.

Ebenfalls interessant: Besonders die Gruppe der 50 bis 59-Jährigen redet unterm Christbaum nicht gern über die Energiewende oder aktuelle Konflikte; die Kriege in der Ukraine und in Nahost sind in dieser Altersgruppe für 37 Prozent kein weihnachtliches Thema.

33 Jahre nach der Wiedervereinigung mutet es merkwürdig an, noch immer auf Unterschiede zwischen Ost- und Westdeutschen hinzuweisen. Aber bei dieser Umfrage sind sie augenfällig. Die Kriege? Im Osten möchten 46 Prozent Weihnachten nicht darüber reden. Klima und Energie? Zwischen Rügen und Erzgebirge für 43 Prozent ein Tabuthema. Im Westen ist das nur für 27 beziehungsweise 24 Prozent Stoff für Gespräche, die man lieber ausspart.

Die AfD ist für 24 Prozent ein Tabuthema – im Osten sind es sogar 36 Prozent.

Reden Sie über Weihnachten doch mal über Religion, denn darum geht es an Heiligabend: Sie haben gute Chancen, dass vier von fünf Familienangehörigen mit Ihnen ins Gespräch kommen!

Infobox

Quelle: Kantar Public im Auftrag von chrismon. Mehrfachnennungen waren möglich.

Neuen Kommentar hinzufügen

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
Wählen Sie bitte aus den Symbolen die/den/das Segelboot aus.
Mit dieser Frage versuchen wir sicherzustellen, dass kein Computer dieses Formular abschickt
Diese Sicherheitsfrage überprüft, ob Sie ein menschlicher Besucher sind und verhindert automatisches Spamming.