Sterbebegleitung
Das langsame Erlöschen der Mutter
Die letzte Zeit mit der Mutter: manchmal banal, oft schrecklich, dann wieder schön
Ein Teller mit kleinen Stücken einer Melone: Mit der Mutter schaut sie auf dem iPhone die Tagesschau, dazu gib es frischen Obstsalat
Mit der Mutter schaut sie auf dem iPhone die Tagesschau, dazu gib es frischen Obstsalat
Evelyn Dragan
Tim Wegner
26.03.2024
20Min
Was haben mein Bruder und ich an die ­Eltern hingeredet, dass sie aus der abgelegenen Siedlung in die nächste Großstadt ziehen, möglichst nah zu meinem Bruder! Ein Umzug in Ruhe, damit sie nicht irgendwann holterdiepolter und fremdbestimmt aus ihrer Wohnung getragen werden. Sie wollten nicht. Nun ist die Mutter 97, der Vater 91. Der Bruder fasst es so zusammen:
Registrieren und weiterlesen
Werden Sie Teil der chrismon-Community!

Ihre Vorteile:
Sie lesen weiter kostenlos unsere Reportagen, Interviews, Dossiers und vieles mehr

Sie profitieren von unseren kostenlosen Webinaren

Sie erhalten unsere Newsletter „mittendrin“ und „chrismon am Wochenende“

Neuen Kommentar hinzufügen

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
Wählen Sie bitte aus den Symbolen die/den/das Flugzeug aus.
Mit dieser Aufforderung versuchen wir sicherzustellen, dass kein Computer dieses Formular abschickt.