Letzte Wünsche
Dass gerade Frauen ihrer Generation "kein Aufheben" um ihre Person möchten, entspricht nicht immer dem, was sie sich tief im Herzen gewünscht hätten.
Kati Szilagyi
Letzte Wünsche
Wenn die Mutter anonym bestattet werden will
Die Mutter unserer Leserin hat sich bis zu ihrem Tod eine anonyme Beerdigung gewünscht. Franziska H. belastet das. Darf man sich über letzte Wünsche von Geliebten hinwegsetzen?
Stefanie SchardienARD/BR/Markus Konvalin
28.06.2024
2Min

Franziska H. aus Heidenheim fragt:

Meine Mutter hat zurückgezogen ­gelebt, und so wollte sie auch bestattet werden: anonym auf dem Friedhof. Ich bin danach noch mit 15 Leuten zum Italiener gegangen, wo meine Mama gern war. Das wollte sie auch nicht, bloß kein Aufheben, aber das machten wir für uns. Hätte ich mich über den Wunsch nach einer anonymen Bestattung hinwegsetzen können?

Stefanie Schardien antwortet:

Beerdigungen tun zweierlei: Sie würdigen das Leben der Ver­storbenen und helfen den Angehörigen, Abschied zu nehmen. Wünsche dazu können ausei­nandergehen. Sie haben mit der ano­nymen Bestattung und einer ­anschließenden Feier einen Mittelweg gewählt. Trotzdem grübeln Sie, ob es anders besser gewesen wäre. Sofern Ihre Mutter nicht im Vorfeld die Trauer­feier verfügt – und bezahlt – hatte, ­wäre faktisch durchaus eine andere Form denkbar gewesen.

Sehen Sie hier: Ein Webinar über Umgang mit Trauernden

Aber Ihr Grübeln klingt eher nach einem emotionalen Zwiespalt. Möglicherweise im Blick auf Ihre Mutter: Dass gerade Frauen ihrer Generation "kein Aufheben" um ihre Person möchten, entspricht nicht immer dem, was sie sich tief im Herzen gewünscht hätten. Als Tochter hätten Sie ihr womöglich einen selbstbewussteren Abschied gegönnt und gern bereitet?

Oder geht es mehr um Ihr eigenes Trauern? Vielleicht hätte Ihnen ein "richtiges Grab" gutgetan? Manches lässt sich nicht mehr ändern, anderes schon. Ihr weite­rer Abschiedsweg zum Beispiel: Holen Sie für sich die Trauer weiter aus der "Ano­nymität" heraus. Nutzen Sie ­etwa Andachten für Trauernde. Oder suchen Sie sich auf dem Friedhof einen Ort, an dem Sie Blumen hinlegen oder Kerzen entzünden und damit einen ­lieben Gruß in den Himmel ­schicken können.

epd Video