Konstantin Sacher, Djaïli Amadou Amal, Michel Friedmann, Lia Henze, Ewald Arenz, Ronja von Rönne
Getty Images, Gerster/laif, Sommer/dpa/picture alliance, Ilka Birkenfeld, privat (2)
Sehen wir uns in Frankfurt?
Viel los am chrismon-Stand: Michel Friedman präsentiert sein neues Buch "Schlaraffenland abgebrannt". Redakteur Konstantin Sacher spricht über seine Dorothee-Sölle-Biografie. Schauen Sie gerne bei uns vorbei.
Tim Wegner
29.09.2023

Endlich wieder Buchmesse! Nach einer langen Corona-Pause macht chrismon wieder Programm auf der Frankfurter Buchmesse. Wir wissen: Wer unser Magazin liest, liest auch gerne Bücher. Und wir freuen uns sehr, wenn Sie zu unserem Stand kommen, D55 in Halle 3.1.

Am Donnerstag geht es um 12 Uhr los mit einer wunderbaren Autorin aus Kamerun: Djaïli Amadou Amal wurde mit 17 zwangsverheiratet, heute ist sie eine der am meisten gefeierten Autorinnen des Landes. Hier finden Sie ein Interview mit ihr über ihren letzten Roman "Die ungeduldigen Frauen" - eine autobiografische Erzählung über das Leben und Leiden in einer polygamen Ehe. Das Buch ist heute Pflichtlektüre an den Schulen in Kamerun. Was für eine Karriere! Nach Frankfurt kommt sie mit ihrem neuen Roman, "Im Herzen des Sahel", in dem es wieder um den Aufbruch der Frauen geht, aber auch um die Folgen des Klimawandels und die Bedrohung durch Boko Haram. Dieses Buch ist für den Deutschen Jugendliteraturpreis nominiert. Das Interview führt Ursula Ott auf Französisch, Dorothea Heintze übersetzt.

Spannendes chrismon-Quiz findet jeden Tag statt

Am Freitag um 10 Uhr befragt Claudia Keller den Dorothee-Sölle-Experten Konstantin Sacher. Er ist theologischer Redakteur bei chrismon und hat eine liebevolle, aber auch kritische Sölle-Biografie geschrieben. Die "Dresdner Neuesten Nachrichten" schrieben über das neue Buch: "Er bläst den Weihrauch um diese Ikone des Protestantismus beiseite. Die nüchterne Klarheit, die sich daraufhin einstellt, ist ein Gewinn."

Um 12 Uhr gehts weiter mit Michel Friedman und seinem neuen Buch "Schlaraffenland abgebrannt". Er beschäftigt sich mit dem Gemütszustand der Deutschen nach Krieg und Klimakrise - und in diesem Interview bei chrismon verrät er auch einiges über seinen eigenen Gemütszustand "optimistisch depressiv". Dürfte ein spannendes Gespräch werden, geführt von Claudia Keller.

Am Samstag um 12 Uhr spricht Konstantin Sacher mit Ronja von Rönne über ihr neues Buch "Trotz". In chrismon sagt sie: "Trotz ist das, was den Menschen mit ausmacht. Dieser Impuls: Ich lasse mich nicht in die Knie zwingen." Direkt danach um 12.30 Uhr trifft Ursula Ott auf Lia Henze - sie ist erst elf Jahre alt und hat ihren ersten Roman geschrieben: "Chaos mit den Crazy Cats". Es geht schwungvoll um eine Klassenfahrt, um Mädchenfreundschaft und Verrat - hier schlummert eine künftige Romanautorin!

Am Sonntag besucht uns um 12.30 Uhr der Bestsellerautor Ewald Arenz, dessen neuer Roman "Die Liebe an miesen Tagen", eine melancholische späte Liebesgeschichte, monatelang auf der Bestsellerliste stand. Aber auch seine früheren Romane "Alte Sorten" und "Der große Sommer" waren Riesenerfolge. Arenz, der auch noch als Lehrer unterrichtet, ist ein feiner Beobachter, befragt wird er von Ursula Ott.

An allen Tagen können Sie am Stand auch beim chrismon-Quiz mitmachen. Da wir dieses Jahr einen Gemeinschaftsstand mit "yeet" haben, sind auch einige aus diesem Netzwerk christlicher Influencer*innen am Stand zu Gast: Am Mittwoch Max Bode, am Donnerstag Sarah Vecera, am Freitag Veronika Rieger, am Samstag Miriam Hackländer. Und wer die kleinen Playmobilvideos von Michael Sommer feiert - kommt auf jeden Fall am Sonntag um 11 Uhr. Wir freuen uns auf Sie!

Neuen Kommentar hinzufügen

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
Wählen Sie bitte aus den Symbolen die/den/das Motorrad aus.
Mit dieser Frage versuchen wir sicherzustellen, dass kein Computer dieses Formular abschickt
Diese Sicherheitsfrage überprüft, ob Sie ein menschlicher Besucher sind und verhindert automatisches Spamming.