Ein Webinar über Erotik und Sex im Alter
Erotik im Alter
Wir werden älter, schwindet damit auch die Lust? Darüber diskutierten Yared Dibaba und Elke Franzki mit Dorothea Heintze im chrismon-live-Webinar.
21.11.2023

Viele von uns sind länger "alt" als früher. Nutzen wir diese Zeit, um uns auch in der Sexualität, in der Erotik weiterzuentwickeln? Oder schauen wir zu, wie die Lust schwindet? Was können wir tun?

Darüber haben chrismon-Herausgeber und Moderator Yared Dibaba und Gynäkologin und Sexualtherapeutin Elke Franzki im chrismon-live-Webinar diskutiert. Moderation: Dorothea Heintze. Und hier gibt Elke Franzki noch weitere praktische Tipps, wie das "erotische Ich" aktiviert werden kann.

Thomas Leidig

Yared Dibaba

Yared Dibaba, geboren in Oromia, Äthiopien, aufgewachsen im Oldenburger Land und wohnhaft in Hamburg, ist einer der beliebtesten TV-Moderatoren Norddeutschlands. Außerdem ist er als Diversity-Trainer, Schauspieler, Entertainer, Autor und Sänger tätig und hostet verschiedene Podcastreihen, so beim WDR "Oh jaa - Sex lieben". Seit Mai 2023 ist er Mitherausgeber bei chrismon.
Katja Dietermann

Elke Franzki

Dr. Elke Franzki hat viele Jahre lang in Hamburg als Fachärztin für Frauenheilkunde und Geburtshilfe gearbeitet. Nach einer Zusatzausbildung Sexualberaterin (Hamburger Modell) und zweijähriger Weiterbildung in klinischer Sexologie (Sexocorporel, www.ziss.ch) ist sie heute als Sexualtherapeutin tätig. Ihr Anliegen ist es, Frauen und Paare in ihrer sexuellen Selbstbestimmung, Lebendigkeit und Freude zu stärken. Elke Franzki ist seit vielen Jahren verheiratet, Mutter zweier Töchter und mittlerweile auch sehr glückliche Großmutter.

Aufzeichnung vom 16. November 2023, 12.00 bis 12.45 Uhr.

Anmeldung für das nächste Webinar: chrismon.de/webinar.

Permalink

Es geht die Mär, dass es in norddeutschen protestantischen Betten anders zugehen/bewegen/anzusehen sein soll. Dort soll es die puritanische und pietische Übung sein, nachts nicht das Licht anzumachen, damit man bei der Zeugung nur den "Geist" sieht. Das würde nicht nur der sozialliberalen Grundtendenz entsprechen, sondern auch als Beitrag zur Weltrettung durch Energiesparen gelten. Dummes Zeug? Kann schon sein, aber ein Körnchen an weniger Lebensfreude könnte dran sein. Schliesslich steht in Bayern ja auch neben jeder Kirche ein Besäufnistempel.

Neuen Kommentar hinzufügen

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.