Podcast - Über das Ende. Konstantin Sacher spricht mit Liane Bednarz
Podcast "Über das Ende": Konstantin Sacher spricht mit Liane Bednarz
PR
Podcast "Über das Ende"
Wie weit weg ist der Tod?
Geboren werden heißt sterben müssen: Das war der Publizistin Liane Bednarz schon als Teenagerin klar. Wie der Gedanke an das eigene Ende ihr Leben bestimmt und wie eine Krebsdiagnose sie verändert hat, hören Sie in der neuen Podcast-Folge
08.02.2024

Bedenke, dass wir sterben müssen: "Memento Mori". So heißt das aktuelle Album der Synthie-Pop-Band Depeche Mode. Liane Bednarz war begeistert, dass ihre Lieblingsband eines ihrer Lebensthemen zum Albumtitel machte. Auf Twitter teilte sie im Sommer 2023 ihre Begeisterung.

Privat

Liane Bednarz

Liane Bednarz, Jahrgang 1974, Juristin und Publi­zistin, beschäftigt sich seit Jahren mit dem Thema ­Populismus. Jüngst erschien ihr Buch "Die Angstprediger. Wie rechte ­Christen Gesellschaft und Kirchen ­unterwandern", Droemer-Verlag, 16,99 Euro

chrismon-Redakteur Konstantin Sacher las ihren Tweet und verabredete sich mit ihr für seinen Podcast "Über das Ende". Entstanden ist ein sehr persönliches Gespräch über die Angst vor dem Tod und wie der Glaube helfen kann, mit der Angst zu leben. Auch die Pop-Ikone Madonna und der russische Präsident Wladimir Putin spielen eine Rolle.

Sie können den Podcast hier hören oder bei allen bekannten Streamingdiensten abonnieren, zum Beispiel bei Spotify oder I-Tunes.

Infobox

Was erfährt man über das Leben, wenn man über den Tod nachdenkt? Diese Frage geht der Podcast "Über das Ende" nach. Wenn Sie Ideen oder Anregungen für eine Folge haben, schreiben Sie an Podcast@chrismon.de

Neuen Kommentar hinzufügen

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
Wählen Sie bitte aus den Symbolen die/den/das Flugzeug aus.
Mit dieser Frage versuchen wir sicherzustellen, dass kein Computer dieses Formular abschickt
Diese Sicherheitsfrage überprüft, ob Sie ein menschlicher Besucher sind und verhindert automatisches Spamming.