"Ich mach das" -  Hauspate
"Ich mach das" - Hauspate
Katrin Binner
"Ich mag die Geschichten der Leute"
Otto Wagner, 73, ist Hauspate in einer Flüchtlingsunterkunft und Flüchtlingshelfer in Mühlheim am Main. Warum macht er das?
Tim Wegner
27.04.2022

Was macht ein Hauspate?

Ich bin Ansprechpartner für die ­Geflüchteten, helfe im Alltag und bei Formularen, mache Stadtrundgänge zu wichtigen Orten.

Wie sind Sie dazu gekommen?

Ich wurde gefragt. Wir haben 2015 eine Not­unter­kunft mitaufgebaut. Das haben wir wohl ordent­lich gemacht . . .

Welche Voraussetzungen braucht man?

Eine Ehefrau wie Ilse! Und Offenheit, ­Verständnis, Hilfsbereitschaft, büro­kratisches Durchsetzungsvermögen.

Was war das schönste Erlebnis?

Eine Schwangere hatte Probleme. Ilse hat sie monatelang begleitet, erst zur Ärztin, dann bis vor den Kreißsaal. Der kleine Iman ist unser ­afghanischer Enkel.

Was haben Sie sich anders vorgestellt?

Durch die herzliche Begrüßung 2015 dachte ich, Integration geht schneller.

Was nervt?

Die Bürokratie! Seit Corona soll zudem alles online stattfinden. Aber in den Unter­künften gibt es noch kein WLAN!

Wie oft werden Sie tätig?

So oft ich mag. Offiziell zwei Stunden pro Woche. Aber es wird schnell mehr. Für manche Berufstätige überfordernd.

Warum machen Sie das?

Aus Solidarität. Und ich mag die Geschichten der Leute.

Neuen Kommentar hinzufügen

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
Wählen Sie bitte aus den Symbolen die/den/das Motorrad aus.
Mit dieser Aufforderung versuchen wir sicherzustellen, dass kein Computer dieses Formular abschickt.