"Das sind doch alles ­Idioten!"
Ein verrückter Miliardär sucht das Bernsteinzimmer auf der Rückseite des Mondes - Werner Herzog und Klaus Kinski besprechen ihren nächsten Film. Achtung Satire!
Voland&Quist/Tim Jockel
27.01.2021

Klaus: Ich hab das Gefühl, hier kann mich keiner leiden.

Werner: Hauptsache, Sie werden Dschungelkönig, wir brauchen das Geld für unser neues Filmprojekt.

Klaus: Wer sind die überhaupt alle?

Werner: Lothar Matthäus, Rolf Eden, ­Katarina Witt und Gerhard Schröder.

Klaus: Nie gehört. Das sind doch alles ­Idioten!

Werner: Da müssen wir durch, es geht um unseren Film.

Klaus: Sie sind ja wahnsinnig!

Werner: Ich weiß. Wir drehen eine Serie über einen amerikanischen Internet­milliardär, der eine Expedition zur Rückseite des Mondes macht, um dort das Bernsteinzimmer zu suchen.

Klaus: Und wen soll ich da spielen?

Werner: Es gibt nur eine Rolle, den Milliardär.

Klaus: Muss ich dafür Text lernen?

Werner: Nein, wir improvisieren. Allerdings drehen wir in Jakutien, unter Mond­bedingungen. Und Sie müssen natürlich noch Dschungelkönig werden, weil wir bis jetzt kein Geld haben.

Klaus: Was muss ich dafür machen?

Werner: Die Zuschauer überzeugen.

Klaus: Das sind doch alles Idioten!

Werner: Ich weiß. Der Film wird großartig!

Neuen Kommentar hinzufügen

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.